Sicherheitsstromversorgung für RWA - Drehstromantriebe (Rauch- Wärme- Abzug)

Um im Brandfall sicher evakuieren zu können, ist die Gewährleistung der Stromversorgung lebensrettender  Maschinen wie maschinelle Rauchabzugsanlagen (MRA) und Rauchschutz-Druck-Anlagen (RDA) Pflicht. Die Lösung: eine auch in Extremsituationen zuverlässige Sicherheitsstromquelle.

Die rechtliche Notwendigkeit dieser Sicherheitsstromversorgung ergibt sich aus dem Bauordnungsrecht. Danach ist für Sicherheitsverbraucher wie RWA-Anlagen in öffentlichen Einrichtungen und Arbeitsstätten eine Sicherheitsstromversorgungsanlage vorgeschrieben!

Die konkrete Ausführung richtet sich nach DIN VDE 0100-560. Kurz gesagt: Wenn eine externe Sicherheitsstromquelle für RWA erforderlich ist, muss sie DIN VDE 0100-560 entsprechen und bei „Zentralen Stromversorgungssystemen mit Batterien als Stromquelle“ muss das System die Anforderungen der DIN EN 50171 erfüllen.

Wo für den Spannungsausgleich bei Computern entwickelte USV-Anlagen nicht die notwendige Sicherheit bieten können, kommt unsere Anlage richtig in Fahrt: Sie springt im Ernstfall ein, damit alle Ventilatoren optimal arbeiten. Sie stellt mit ihrer hohen Überlastfähigkeit sicher, dass Motoren aus dem Stillstand Hochlaufen können und somit die Rauchabzugsanlagen schnell und problemlos zum Einsatz kommen.

Sie gewährleistet die durchgängige Stromversorgung und erfüllt gesetzliche Anforderungen, die eine USV-Anlage nicht einhält.

 

Sprechen Sie uns gerne an!